03.04.2013

Schule, was dann?

Genau diese Frage stellen sich die meisten Schülerinnen und Schüler oder sollten sich zumindest stellen, wenn es Richtung Schulabschluss geht. Aber leider wissen viele Schüler nicht wie sie ihre Fähigkeiten und Kompetenzen mit einem Beruf verbinden können. Und genau da komme ich ins Spiel!

Gestatten, Jessica Scheufler, Ausbildungsbotschafterin bei LÜTZE. Meine Aufgabe ist es, den Schülern meinen Beruf und meine Erfahrungen als Auszubildende näher zu bringen. Genau das habe ich am Dienstag den 19.03.2013 an der Salier-Realschule in Waiblingen gemacht.

Da man als Ausbildungsbotschafter nicht sehr viel älter als die Schüler selbst ist, kann man auf einer ruhigen und entspannten Ebene seine Erfahrungen und seine Eindrücke vermitteln. Folglich können die Tipps und Tricks in Sachen Ausbildung auf Augenhöhe vermittelt werden – besser als von jedem Lehrer ;-) . So waren also auch die Schüler der Salier-Realschule sehr interessiert und aufmerksam.

Wie läuft das dann konkret ab? Man erzählt über den allgemeinen Ablauf einer Bewerbung und was alles während des Bewerbungsprozesses passieren kann. Der Unterschied zwischen Schule und Ausbildung muss den Schülern auch sehr deutlich vor Augen geführt werden, denn sie sollten am Ende auf jeden Fall wissen, dass eine Ausbildung kein „Zuckerschlecken“ ist. Aber natürlich geht es auch darum, dass man seinen Ausbildungsbetrieb den Schülern vorstellt.

Also habe ich über unsere Lehrgespräche mit Friedrich Lütze erzählt. Es ist schon erstaunlich, dass ein 90-jähriger Firmengründer sich noch so viel Zeit für die Auszubildenden nimmt. Man sollte dies sehr zu schätzen wissen! Und vor allem kann ich mit Sicherheit sagen, dass uns das nicht jeder nachmachen kann. DAS hat die Schülerinnen und Schüler dann wirklich sehr beeindruckt ;-)

Die meisten Fragen kamen zum Thema Berufsschule. Viele, aber vor allem die Mädchen, haben sich dann gefreut, als ich erzählt habe das es kein Mathe mehr gibt ;-)

Alles in allem war es ein spannender Tag an dem ich den Schülern der Salier-Realschule hoffentlich einige meiner Erfahrungen näher bringen konnte.

Wenn auch Ihr Auszubildende seid und Euren Beruf anderen näher bringen wollt, dann meldet Euch bei der IHK. Denn wir Auszubildenden sollten gemeinsam versuchen den Schülern ihren großen Schritt in das Berufsleben leichter und einfacher zu gestallten – schließlich waren wir vor nicht allzu langer Zeit auch noch Schüler…

Und wenn DU möchtest, dass ich einmal in Eure Klasse komme, dann melde Dich bei mir !!!

socialmedia@luetze.de

Eure Jessica Scheufler