Relais und Halbleiterrelais

Mit den Relais, Halbleiterrelais und Trennwandler der LCIS-Systemserie lassen sich Schalt- und Trennaufgaben bis zu einer Isolationsspannung von 4kV realisieren.

LÜTZE bietet Elektronische Relais für zahlreiche Applikationen im Temperaturbereich von -40 °C bis +75 °C und zum Koppeln und Schalten von Lasten bis 250 V/16 A. Als Anschlusstechnik stehen Schraub- oder Zugfederanschluss sowie Push-In als Standard zur Verfügung.

LCIS Relais verfügen über UL, CSA und GL Zulassungen für einen weltweiten Einsatz.

Das innovative Elektronikgehäuse LCIS bietet eine vereinfachte Installationsmöglichkeit durch isolierte Brücken, die in unterschiedlichen Polzahlen erhältlich sind.

Einsatz in Verteilerkästen durch geringe Bautiefe

Durch eine sehr geringe Bautiefe von nur 71 mm können alle LCIS-Relais auch in Verteilerkästen eingesetzt werden. Über entsprechende Markierer besteht die Möglichkeit einer individuellen Beschriftung. Dies vereinfacht die Installation und minimiert Verdrahtungsfehler.

Push-In oder Schraube

LCIS-Relais bieten dem Anwender die freie Wahl des Anschlusses: Entweder über eine universelle Anschlusstechnik mit Push-In oder Schraube. Jeder Push-In Anschluss besitzt eine frei zugängliche Prüföffnung mit einem Durchmesser von 2 mm. Damit ist eine sichere Signalverfolgung gewährleistet.

Weltweiter Einsatz

Die LÜTZE LCIS-Relaisfamilie eignet sich für den Einsatz im Temperaturbereichen von -40 °C bis +85 °C. Mit dem Zulassungen V0, NFF I2, F2 ist auch der Einsatz in rauen Umgebungsbedingungen kein Problem. Den weltweiten Einsatz garantieren die Zulassungen gemäß UL, CSA und GL.