Mit der LOCC-Box in die EtherCAT Welt
30.01.2012

Mit der LOCC-Box in die EtherCAT Welt

LÜTZE hat das intelligente Stromüberwachungssystem LOCC-Box-Net um ein weiteres Gateway erweitert: Neben CANopen und ProfiNet wird jetzt die EtherCAT Welt erschlossen.

Das neue LÜTZE EtherCAT Gateway ermöglicht bis zu 64 angeschlossenen Teilnehmern die beidseitige Kommunikation mit Feldbus- oder Industrial-Ethernet-Netzwerken. Der zentrale Vorteil des LÜTZE EtherCAT Gateways ist die Möglichkeit der Fernwartung mittels USB 2.0 Schnittstelle und der kostenlosen Windowssoftware LÜTZE LOCC-Pads.

Das neue LÜTZE EtherCAT Gateway bietet die Möglichkeit der Aufzeichnung der Betriebszustände aller angeschlossenen Teilnehmer. So können alle Verbraucher (Lasten) überwacht, kontrolliert, gesteuert und Fehler frühzeitig erkannt werden. Ausgangseitig beträgt die Übertragungsrate am EtherCAT Bus 100 Mbit/s bei einer Übertragungsrate von 9.600 Baud und einer maximalen Buslänge bis 40 Meter. Über LED Statusanzeigen wird der EtherCAT-Status und Fehlermeldungen angezeigt. Das neue LÜTZE EtherCAT Gateway erfüllt diverse Normen. Unter anderem: EN 60950, EN 61131, EN 61000 und EN 551016.

Pressekontakt

Wolfram Hofelich
Friedrich Lütze GmbH
Bruckwiesenstr. 17-19
71384 Weinstadt, Germany
info(at)luetze.de
Tel +49 7151 6053-0
Fax +49 7151 6053-277

Pressedownload