LÜTZE Industrieleitungen tauchen ab - Friedrich Lütze GmbH

LÜTZE Industrieleitungen tauchen ab

  • Produktbereich:
  • Cable

Faivre Industrie ist ein französisches Unternehmen mit mehr als 30 Beschäftigten. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt seit 1958 Maschinen und Ausrüstungen für den Bereich der Aquakultur. Es gehört heute zu den europäischen Branchenführern und sein Motto lautet: Verkauf von Lösungen anstelle von Ausrüstungen. Auf der Grundlage ihrer Erfahrungen hat die Firma Faivre hochwertige Produkte entwickelt, die allen Anforderungen genügen.

Für die Trommelfilter entwickelte LÜTZE im Auftrag von Faivre Anschlusskabel für die Asynchronmotoren der Pumpen und für die Notabschaltung.

Die Aufgabe der Filter besteht darin, verschieden große Wassermengen zu reinigen, um die Bedürfnisse von Fischzuchtbetrieben bei der Filtration des Wassers zu erfüllen, welches in die Zuchtbecken fließt oder diese wieder verlässt (Filtration bis zu 26 μ im geschlossen Kreislauf) und um die Abwässer zu filtern.

Das Funktionsprinzip ist einfach: die zu filtrierende Flüssigkeit gelangt in einen Trommelfilter. Diese Trommel besteht am äußeren Rand aus Platten, die mit Edelstahlgewebe bezogen sind. Verunreinigungen, die größer sind als die Perforationen, werden gegen die Innenseite der Filterplatten gedrückt.

Die Trommel dreht sich langsam (3 bis 8 U/min. je nach Modell) und entzieht die Verunreinigungen dem Wasser. Eine Spülrampe am höchsten Punkt der Trommel reinigt die Platten und befördert die Verunreinigungen in den Schlammkanal.

Die Verbindungskabel bestehen immer aus einem Stecker auf dem Motor oder auf der Notabschaltung und einer vorverkabelten Buchse mit einem zehn Meter langen Anschlusskabel.