LÜTZE Verdrahtungssystem für Bahnübergänge

  • Produktbereich:
  • Cabinet

Bis heute ist der 1964 von Margit und Rudolf Schweizer gegründete Bahn-Sicherheits- und -infrastrukturspezialist SCHWEIZER ELECTRONIC in Familienbesitz.

Innovative Lösungen des Hightech-Unternehmens mit Hauptsitz in Reiden, sichern Bahnbaustellen und Bahnübergänge in Europa und Übersee. Die zertifizierten Loksteuerungssysteme erleichtern dem Bahnpersonal die Arbeit.

Über 150 Mitarbeiter beschäftigt die SCHWEIZER ELECTRONIC Gruppe. Sie verfügt über Standorte in der Schweiz, Deutschland, England, Italien, Österreich und Spanien sowie Vertriebspartner in Finnland, Russland und Australien. Die Produkte von SCHWEIZER ELECTRONIC garantieren Qualität und Sicherheit und haben dem eidgenössischen Unternehmen eine führende Position im Markt eingebracht.

Steuerung mit Standardkomponenten

Die Bahnübergangsteuerung flex control ist das Herzstück der flex Systemplattform. Die vollständige Neuentwicklung wurde mit dem Ziel konzipiert den veränderten und insbesondere auch den künftigen Anforderungen moderner Eisenbahnunternehmungen optimal gerecht zu werden.

flex control ist dabei fast vollständig aus Standardkomponenten der Industrieautomation aufgebaut. Der klimaoptimierte Steuerschrank erlaubt zudem eine kostengünstige Aufstellung im Freien.

Kompakte Steuerung mit LSC

Durch den kompakten Aufbau der Steuerung mit dem LSC Schaltschrank-Verdrahtungssystem von LÜTZE kann die Steuerung jedoch auch problemlos in Schalthäusern, sowie Stellwerksräumen installiert werden.

Die Umstellung von 19 Zoll-Technik auf das raumsparende LÜTZE-Verdrahtungssystem half entscheidend dabei, die Schaltschränke deutlich kompakter und kostengünstiger zu realisieren.

LÜTZE - Schweiz