Effiziente Steuerschränke in Hochleistungs-Dosierautomaten – Friedrich Lütze GmbH

Effiziente Steuerschränke in Hochleistungs-Dosierautomaten

  • Produktbereich:
  • Cabinet

Die Hilger u. Kern / Dopag Gruppe gehört mit über 250 Mitarbeitern zu den weltgrößten Herstellern von Dosier- und Mischanlagen. Diese werden für die Verarbeitung von mehrkomponentigen Polymeren und 1K-Medien wie Fette, Öle und Klebstoffe eingesetzt.

Die Gruppe, mit Niederlassungen und Distributoren in mehr als 30 Ländern, entwickelt und baut seit über 35 Jahren Anlagen sowie Einzelkomponenten, die auf den individuellen Bedarf der Anwender zugeschnitten sind.

Die DOPAG Dosiertechnik und Pneumatik AG beschäftigt am Hauptsitz in Cham/Schweiz ca. 70 Personen. An diesem Produktionsstandort werden sowohl Standardkomponenten und -anlagen, als auch kundenspezifische Dosier- und Mischanlagen entwickelt, gefertigt und an die internationale Kundschaft vertrieben.

Mit metadis und metamix hat die Hilger u. Kern / Dopag Gruppe zwei neue Produktlinien zur Verarbeitung nieder- bis hochviskoser, auch abrasiver Materialien entwickelt.

Der modulare Aufbau von metadis und metamix ermöglicht ein breites Einsatzspektrum. Anwendungsmöglichkeiten für diese modernen Dosiersysteme finden sich in Branchen, in welchen Medien hochpräzis und reproduzierbar ausgetragen werden müssen, wie z.B. in der Automobilindustrie, der Elektro- und Elektronikindustrie, im Bereich erneuerbare Energien, der Luft- und Raumfahrt, bei der Herstellung von Weißwaren u. v. m.

Die Firma DOPAG setzt einerseits das bewährte, kanallose LSC-Verdrahtungssystem ein, um die Steuerschränke effizient und platzsparend aufbauen zu können. Andererseits sind aber auch die hohe Flexibilität und die kurzen Reaktionszeiten von grosser Wichtigkeit.

Der Antrieb des Dosierkolbens erfolgt über einen Servomotor, wobei eine Spindel die Rotationsbewegung in eine Linearbewegung umwandelt und somit den aus Stahl gefertigten Kolben bewegt. Der Dosierkopf ist mit einem Rücksaugeffekt ausgestattet, der eine mögliche Verschmutzung der Austragsstelle verhindert. Das Dosieren und Mischen erfolgt direkt an der Applikationsstelle, sodass eine hohe Dosier- und Wiederholgenauigkeit erzielt wird.

Patrick Büsser – LÜTZE Schweiz
Bildernachweis: Hilger u. Kern / Dopag Gruppe